Pfarrbrief Online
Glockenläuten
 

So finden sie uns...

Anfahrplan

 

Pfarrbücherei

Lebendige Gemeinde - kab

KAB-Wirtheim auf Bonifatiuswallfahrt

Bei kaltem Wind aber trockenem, teilweise sogar sonnigem Wetter, feierten am Sonntag die Fußwallfahrer aus Wirtheim mit vielen Gläubigen aus der Diözese auf dem Domplatz in Fulda das Bonifatiusfest. Bischof Algermissen zelebrierte das Pontifikalamt zusammen mit dem Domkapitel sowie Bischof Karl-Heinz Wiesemann aus Speyer, der auch die Predigt hielt. Bischof Wiesemann ging der Frage nach, was würde heute der Papst dem Missionar Bonifatius auf dessen Frage antworten: Was soll ich bei der großen Bedrängnis durch die Heiden tun, mich entziehen oder mich wehrlos aussetzen?
In der heutigen Zeit, in der das Christentum die am meisten verfolgte Religion ist, gilt es mit „Klugheit und Tapferkeit zu reagieren“, so der Bischof aus Speyer. Es soll auch nicht zu schnell gehandelt, aber letztlich ein ehrliches „Ja oder Nein“ ausgesprochen werden. Dazu ist Tapferkeit und Klugheit erforderlich mit einem klaren Bekenntnis zu unserem Herrn Jesus Christus. So habe auch Papst Benedikt XVI. klug gehandelt, als er nicht mehr genug Kraft hatte, das schwere Amt auszuüben und der neue Papst Franziskus bewies Schlichtheit und Weisheit, um zunächst „Zuzuhören und zu lernen“. Den Zuhörern gab Bischof Wiesemann mit auf den Weg, in unserer Zeit ein glaubwürdiges Zeugnis abzugeben.
Die Wallfahrer aus Wirtheim hatten in drei Tagen den über 80km langen Weg von ihrer Heimat-Pfarrgemeinde nach Fulda zurückgelegt. Dabei wurden sie zeitweise von heftigen Regenschauern heimgesucht. Übernachtungsstationen waren Ulmbach, Hosenfeld und zuletzt das Priesterseminar in Fulda. Am Freitagabend feierte die Gruppe zusammen mit Pfarrer Karl Peter Aul in der Schlingenkapelle eine heilige Messe. Unterwegs beteten die Teilnehmer in ihren persönlichen Anliegen aber auch immer wieder für Kirche und Gesellschaft. Für alle ein bleibendes Erlebnis und eine Zäsur auf ihrem Lebensweg.

Herr,
mache mich zu einem Werkzeug Deines Friedens,


Dass ich liebe, wo man hasst,


Dass ich verzeihe, wo man beleidigt,


Dass ich verbinde, wo Streit ist.

Heiliger Franziskus