Pfarrbrief Online
Glockenläuten
 

So finden sie uns...

Anfahrplan

 

Pfarrbücherei

Weltkirche

Bischof John Baptist Kaggwa aus Uganda dankt allen Spendern

Vom 19. bis 22. Februar 2013 war der Bischof der Diözese MASAKA, zu der auch unsere Partner-Pfarreien Kijjukizo, Kaliiro und Bwesa gehören, in unserer Pfarrgemeinde zu Besuch. Bischof John Baptist Kaggwa kam auf Einladung der KAB und wollte allen Spendern danken, die nun schon 15 Jahre seine Diözese finanziell und partnerschaftlich unterstützen.
Im Abendgottesdienst am 20.02. in der Wirtheimer Pfarrkirche dankte er insbesondere allen Spendern aus Bieber, Kassel und Wirtheim für die Aktion „Schulgeld für Waisenkinder“. Viele Einzelspender aber auch die kirchlichen Organisationen KAB und kfd, Wisikids und Pfadfinder, sowie Kindergarten und Biebertalschule unterstützen Waisenkinder in den ugandischen Partnergemeinden. Er selbst habe die finanziellen Mittel für seine Ausbildung zum Priester von einer Spenderin aus der Schweiz erhalten und aus Dankbarkeit die deutsche Sprache erlernt, um ihr Dank zu sagen.
Einen besonderen Dank übermittelte er aber auch allen Sponsoren für die größeren Baumaßnahmen, die seit seinem letzten Besuch vor 5 Jahren in den ugandischen Partnergemeinden errichtet werden konnten:

- eine Kapelle / Schulgebäude in der Unterpfarrei Kijjukizo-Lugologolo
- eine Kapelle / Schulgebäude in der Außenstation Kaliiro-Kabatema
- Trinkwassereinrichtungen, ein Schulgebäude und ein Mädchen-
Übernachtungshaus für die höhere Schule St. John`s in Kaliiro. Diese
Einrichtungen konnte Bischof Kaggwa noch kurz vor seiner
Deutschlandreise zusammen mit dem zuständigen Pfarrer von Kaliiro,
Christopher Mutsinzi, am 8. Februar einweihen.
- Ein Wassertank für die Grundschule St. Theresa finanziert von ProAfrika
aus Gelnhausen / Höchst


Nach dem Gottesdienst kamen viele Interessierte in das Wirtheimer Pfarrzentrum um weitere Informationen von Bischof Kaggwa über seine Diözese zu erhalten. Zunächst wurden aktuelle Bilder aus den ugandischen Partnergemeinden gezeigt, um einen kleinen Eindruck vom Leben der Menschen direkt aus Uganda, dem „Herzen von Afrika“ zu erhalten.
Eine besondere Verantwortung hat Bischof Kaggwa in seinem Land für die Priesterausbildung. Er ist in dieser Frage für alle 18 ugandischen Diözesen zuständig. Die 5 Priesterseminare, jeweils ausgelegt für 120 Priesteramtskandidaten, sind derzeit mit über 200 Seminaristen belegt. Es ist eine dringende Aufgabe von Bischof Kaggwa ein weiteres Priesterseminar zu bauen. Hinzu kommen viele junge Männer aus dem neu gegründeten Land Süd-Sudan, die ebenfalls in Uganda Theologie studieren wollen. Für sie hat Bischof Kaggwa geplant, in den Semesterferien die Theologie-Lehrer von Uganda in den Süd-Sudan zu schicken, um den dortigen Studenten eine Ausbildung zu ermöglichen.
Auf Grund der vielen Berufungen in seiner Diözese hat Bischof Kaggwa die Möglichkeit, Missionare in andere Länder zu schicken, so bisher nach Südafrika, Nigeria und die USA.
Besonders erfreut zeigte sich Bischof Kaggwa darüber, dass ein Sponsor aus Biebergemünd die „finanziellen Fundamente“ für ein neues Priesterseminar gelegt hat.
Am Ende einer sehr interessanten Veranstaltung wurde Bischof Kaggwa gedankt für alles was bisher in seiner Diözese mit Unterstützung über die KAB/ CWM erreicht werden konnte. Mit materieller Hilfe und Gebet wollen wir weiterhin mit unseren ugandischen Partnergemeinden verbunden bleiben.

Bilder: Bischof Kaggwa mit Pfr. KP Aul, Annika Hau und Horst Winkler.
Bischof Kaggwa und Pfarrer Christopher bei der Weihe des Mädchen-Übernachtungshauses
in der Partnergemeinde Kaliiro

Hinweis: Unterstützung für Schulausbildung Waisenkinder in Uganda
Konto 28001847 bei der Kreissparkasse Gelnhausen BLZ 507 500 94
Spendenbescheinigungen werden vom Pfarramt ausgestellt

Herr,
mache mich zu einem Werkzeug Deines Friedens,


Dass ich liebe, wo man hasst,


Dass ich verzeihe, wo man beleidigt,


Dass ich verbinde, wo Streit ist.

Heiliger Franziskus